mehr InformationenNO!art + KÜNSTLER + MANIPULATION + INFO + MAIL NAVIGATION INDEX
Detlev Hjuler + Mama Bär NO!art homepage <<< | >>>
Aktivitäten suchen und finden im NO!art-Archiv

H.O.M. Inc

AUSSTELLUNG + PERFORMANCE MIT UWE MÖLLHAUSEN

ATELIER CROSS ART | Tempelherrenstr. 3 | 10961 Berlin |  7. - 20. Sept. 2013
Atelier Cross Art, Einladungskarte
EINLADUNGSPOSTER

Im Rahmen des 4. Atelier-und Galerie Rundgangs im Bergmann- und Gräfekiez in Kreuzberg präsentieren wir das international anerkannte Künstlerpaar KOMMISSAR HJULER & MAMA BAER aus Flensburg.

In ihrem Werkzyklus H.O.M. Inc. zeigen sie zahlreiche, u.a. auch extra für diese Ausstellung neu angefertigte Collagen und Assemblagen, welche ausschliesslich erotischen Inhalt - mit Elementen aus der BDSM-Szene- haben. In ihren Werken verwenden Kommissar Hjuler & Mama Baer Originalseiten aus H.O.M.Inc.-Magazinen, bauen 8mm-Filme des Labels oder auch Original-Set-Fotos mit in ihre Arbeiten ein, bzw. Mama Baer stellt Szenen aus den besagten Magazinen nach, die dann in ihren gemeinsamen Arbeiten Verwendung finden. H.O.M.Inc. strahlt für sie eine gewisse Authetizität aus, die heutige Filme/Magazine nicht mehr liefern. Gerade die schwarz-weiß-Verarbeitung und das 80er-Flair haben es Kommissar Hjuler angetan. Zudem ist für beide faszinierend, dass hinter diesem Label eine Frau als Betreiberin steckte ‒ Barbara Behr. Also alles andere als frauenfeindliche Werke. Die laufende Ausstellung widmet sich in erster Linie den Arbeiten auf Basis von H.O.M.Inc. Ursprungsmaterial. Zusätzlich gibt es noch eine Auswahl von thematischen Arbeiten, welche in Collaboration mit der international bekannten Berliner Künstlerin JAYA SUBERG entstanden sind.

Hjuler war bis Mai 2013 im Hauptberuf als Polizeibeamter in Flensburg tätig, arbeitet jetzt nur noch als Künstler. Mama Baer und Kommissar Hjuler, auch als Kommissar Hjuler und Frau bekannt, veröffentlichten bereits über 100 verschiedene Tonträger und traten auf Festivals im europäischen Raum auf; ihre Kurzfilme wurden bei verschiedenen Kurzfilmfestivals aufgeführt, seit 2006 stellen sie weltweit aus. Seit September 2009 sind beide involvierte Künstler der NO!art. ‒ http://www.asylum-lunaticum.de/

ACHTUNG ZUR INFO !!! Ab 18.00 Uhr gibt es eine Live-Performance mit dem Berliner Musiker und Medienkünstler Uwe Möllhusen und anschliessend eine Lesung des Autors Karl P. (Foltergaul) aus seinem Roman, in dem Kommissar Hjuler & Mama Baer als fiktive Charaktere erscheinen. Ausserdem werden während der gesamten Vernissage diverse Kurzfilme von Kommissar Hjuler & Mama Baer gezeigt.

Da der Galerie–Rundgang der ART Kreuzberg bereits um 14.00 Uhr beginnt, haben wir unsere Vernissage-Eröffnung diesmal schon so früh angesetzt. Aber wir haben wie immer open-end und freuen uns auch noch über späte Besucher. EINTRITT FREI !

Die Ausstellung wird vom 10.9. bis 20.9. immer Dienstag ‒ Donnerstag von 16 bis 19 Uhr geöffnet sein. Einlass ab 18 Jahre!

The exhibition will be open from 10th september until 20th september between 4 a.m. and 7 a.m. always from tuesday to thursday, No entry for people under 18 years old.

ÜBER CROSS ART: Die Location für Kunstinteressierte der subkulturellen und außergewöhnlichen ART in Berlin-Kreuzberg. Drei Räume (mit kleiner Bühne). Sitzplätze für ca. 20-30 Personen. Anfahrt: Bus M41 (Tempelherrenstrasse).

©  http://hjulerbaer.no-art.info/de/aktivitaeten/2013-09_cross-art-berlin.html